Künstler // Bernard Hoyes - Jamaika

 

Responsive image

 

Responsive image

 

Responsive image

 

Responsive image

Biografie

Bernard Stanley Hoyes professionelle Künstlerkarriere begann bereits im Alter von neun Jahren in seiner Heimatstadt Kingston auf Jamaika. Seine Mutter verkaufte seine Holzschnitte und Aquarelle an Besucher des jamaikanischen Fremdenverkehrsbüros, um die Haushaltskasse zu unterstützen und Bernards kreative Fähigkeiten zu fördern.

Die ersten Erfahrungen mit Kunsterziehung und Kunstunterricht machte Hoyes im "Junior Art Centre" auf Jamaika. Mit 15 Jahren wechselte er auf eine New Yorker Schule und baute seine künstlerischen Fähigkeiten aus. Ein Stipendium der "Ford Foundation" ermöglichte ihm ein professionelles Kunststudium an der "Vermont Academie" in Saxtons River, Vermont. Ende 1975 zog er nach Los Angeles, um am kalifornischen "Museum of Science and Industry" als Designer zu arbeiten.

Er sagt über sich und seine Kunst: "Ich bin ein Schöpfer von Kunst, Symbolen und Stimmen der Vorfahren seit meiner Kindheit in Jamaika ... Die Bilder, die ich überbringe, symbolisieren einen Höhepunkt dieser Echos der Vorfahren in klassischer Form. Sie sind zeitgenössisch, ewig geistig und rühmen unsere Existenz - Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft".

Hoyes Wandmalereien und andere Projekte zeugen von seinem Engagement für das öffentliche Wohl. Er arbeitet zusammen mit der "First A.M.E. Church" in der "Spirit of Contribution", die jugendlichen Gemeindemitgliedern, wie z. B. afrikanisch-amerikanischen und lateinamerikanischen Gangmitgliedern in Los Angeles und Kalifornien, ihre spirituellen und friedlichen Gemeinsamkeiten vor Augen führt.

Er entwickelte u. a. einen Studienabschluss mit der "Jamaica Awareness Association" und dem kalifornischen "Afro-American Museum", gründete das erste jamaikanische Kunstseminar, eine Galerientour, die vom "Afro-American Museum" unterstützt wurde und rief 1982 die "Caribbean Cultural Institute and Caribbean Arts, Inc." ins Leben.